Juhuuuu! Spare 20% beim Kauf von mehr als einem Buch. Code MULTI20 eingeben.

Startseite / Basteln / Mit diesen 6 Tricks werden Kinder zu kleinen Schriftstellern

Hat dein Nachwuchs vielleicht das Zeug, die nächste Astrid Lindgren oder J. K. Rowling zu werden? Einen Versuch ist es wert! Wir haben ein paar Tricks, die richtig Lust aufs Schreiben machen. Dem Bestseller steht nichts im Weg!

1. Beginne mit dem Zeichnen

Bevor ein Kind sich ans Schreiben macht, sollte es sich mit Papier und Stiften wohlfühlen. Beginnt also am besten mit ein paar Zeichnungen, zum Beispiel von der Hauptperson. Als nächstes kommen dann die Buchstaben dran.

2. Alles ist erlaubt

Wer sagt, dass man nur mit Bleistift schreiben darf und nur von links nach rechts? Für kleine Kinderhände ist das gar nicht immer so leicht. Schreibt doch einfach mal von oben nach unten (vielleicht auf ein Blatt Papier, das du an die Wand klebst) oder mit buntem Filzstift oder Wachskreide.

3. Ein Blick ins Wörterbuch

Dein Kind stolpert über ein Wort, das es nicht kennt? Dann schlagt es doch gemeinsam im guten alten Duden nach. Und formuliert einen schönen Satz daraus. Eins ist sicher: Dieses Wort werden die Kids so schnell nicht vergessen!

4. Aller Anfang ist schwer

Ihr sucht noch eine Idee für eure Geschichte? Dann haben wir einen Vorschlag: In unseren Büchern kommen viele lustige Figuren vor, die aber nur Nebenrollen spielen – schließlich ist dein Kind ja die Hauptperson. Sucht jemanden aus, der euch gefällt – zum Beispiel das Erdferkel aus „Ach, du Schreck, mein Name ist weg!“ – und gebt ihm oder ihr eine eigene Geschichte!

5. Schreib einen Brief

Ebenfalls eine gute Übung ist ein Brief an einen Freund oder eine Freundin, in dem dein Kind mitteilt, wie sehr es ihn oder sie mag. Ein Brief lässt den Verfasser zum Poeten werden – und dem Empfänger bereitet er Freude.

6. Liebes Tagebuch …

Man kann gar nicht früh genug damit beginnen, Erlebnisse und Gedanken aufzuschreiben. Haltet die besten Momente, aber auch ganz alltägliche Dinge wie etwa einen Spaziergang, schriftlich fest! Ihr werdet sehen, die Tagebucheinträge werden von Mal zu Mal flüssiger …

Es ist nie zu früh!

Der jüngste Autor aller Zeiten war die 1958 geborene Dorothy Straight. Als sie vier Jahre alt war, fragte sie ihre Mutter, wer die Welt erschaffen habe. Dorothys Antwort war ein ganzes Buch, das 1964 gedruckt wurde. Da war sie gerade mal sechs Jahre alt.

Mit Freunden teilen